© fotolia: DeVice
© fotolia: DeVice
ADAC Tourismuspreise Hamburg & Mecklenburg-Vorpommern
 ADAC TourismuspreiseHamburg & Mecklenburg-Vorpommern

Stars und Sterne: Das sind die Gewinner des ADAC Tourismuspreises Hamburg 2019

 

Hamburg – Das Besucherzentrum der Hamburger Sternwarte belegt den ersten Platz beim diesjährigen Tourismuspreis des ADAC Hansa für Hamburg. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die Multimedia-Ausstellungen „Märchenwelten“ und „Panik City“.

 

Die Hamburger Sternwarte wurde durch eine öffentlich-private Partnerschaft nach und nach für Besucher zugänglich gemacht. Inzwischen existiert eine Vielzahl an touristischen Angeboten wie Führungen, Veranstaltungen und Sternbeobachtungen. „Mit sehr viel Herzblut wurde ein touristischer Leuchtturm an der Grenze von Hamburg entwickelt, der einen sehr großen Beitrag zur Stadtteil- beziehungsweise Bezirksentwicklung leistet. Die Initiative dient dem Ausbau des touristischen Angebots sowie der Wissensbildung“, lautet die Begründung der Jury für die Erstplatzierung.

 

Strahlende Gewinner: (vlnr): Petra Roitsch und Axel Strehlitz (Panik City), Andrea Klerman und Claudia Klerman (Hamburger Sternwarte), Franziska Eberenz (Märchenwelten)

© Jan-Rasmus Lippels // www.frische-fotografie.de

 

Rang zwei geht an die für den Sommer geplante Multimedia-Ausstellung „Märchenwelten“. Das multimediale Ausstellungskonzept kombiniert die Märchenklassiker der deutschen Literaturgeschichte mit modernster Technik und ermöglicht dadurch ein unterhaltsames Lernen. Die neue Attraktion in der Hafencity schafft ein innovatives, wetterunabhängiges Ausflugsziel.

 

Ebenso ganz auf das eigene Erleben ausgerichtet ist der dritte Platz des Tourismuspreises: Die Panik City auf der Reeperbahn. Sie setzt dem Rockstar Udo Lindenberg ein interaktives Denkmal, inklusive neuester VR-Technik. Auf 700 Quadratmetern erleben Besucher das musikalische, künstlerische und gesellschaftspolitische Wirken des Ausnahmekünstlers.

 

Ausgetragen wurde die Verleihung des ADAC Tourismuspreises Hamburg beim Preisträger des letzten Jahres, dem Scandic Emporio Hamburg, die 2018 mit dem Projekt „Social Art Rooms“ überzeugten.

 

Strahlende Sieger 2019: „Alles Paletti“ gewinnt ADAC Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern 2019

 

Fleesensee – Das Hotel des Erlebnisdorfes Karls in Rövershagen überzeugt mit einem Upcycling-Konzept, bei dem alte Gegenständen in eine neue Funktion überführt werden.


Mit Kreativität wird bei „Alles Paletti“ Nachhaltigkeit zelebriert. Statt alte Sachen wegzuschmeißen, werden sie zweckentfremdet. So werden aus Holzpaletten Hochbetten, Limo-Flaschen werden zu Lampen umfunktioniert und alte Stühle zu einer Treppe verwandelt. Aber auch neue Gegenstände bekommen neue Funktionen zugewiesen. Da dienen Kochlöffel schon mal als Kleiderstangen und aus Gummistiefel sprießen Blumen. Mit seinen Upcycling-Lösungen verknüpft das Hotel gekonnt die Themen Design und Ressourcenschutz.

 

Strahlende Gewinner: (von links) Ralf Trimborn (Vorstand für Tourismus und Reise ADAC Hansa), Jan-Thomas Lange (Bauer Lange), Mathias Freiheit und Robert Dahl (Karls Upcycling Hotel), Martin Schröter (100Haus)

© Jan-Rasmus Lippels // www.frische-fotografie.de

 

Der zweite Platz des ADAC Tourismuspreises erhält  Bauer Lange auf Rügen. Die Jury hat dabei das Gesamtkonzept von Gastronomie, Erlebnis und Direktvermarktung überzeugt. Die Besucher können hier erfahren, wie das landwirtschaftliche Produkt vom Acker auf den Teller kommt. Die regionalen und saisonalen Produkte
können in der Erlebnisscheune verköstigt oder im Hofladen gekauft werden. Zusätzlich locken Unterkünfte sowie Veranstaltungen wie den Heringstagen, Spargelwochen oder Kartoffeltagen Touristen wie auch Einheimische auf den Hof.

 

Mit dem Projekt 100Haus wurde eine baufällige ehemalige Mädchenschule in Wolgast zu einer Konzeptherberge umgebaut. Dabei haben die Gestaltungsideen von Schülerinnen und Schülern aus der Region maßgeblich bei der Entwicklung beigetragen. So entstanden außergewöhnlich gestaltete Schlafräume mit insgesamt 58 Betten. Das Engagement wurde von der Jury mit dem dritten Platz geehrt.

 

Der ADAC Tourismuspreis Mecklenburg-Vorpommern wurde wieder im Rahmen des Saisonauftaktes der Tourismuswirtschaft verliehen. Ausgerichtet wurde die Verleihung beim Vorjahresgewinner, dem Schloss Hotel Fleesensee in Göhren-Lebbin.

 

Der ADAC prämiert mit seinem Tourismuspreis jährlich Projekte, die innovative und qualitativ hochwertige Tourismusangebote anbieten. Eine unabhängige Fachjury bestimmt anhand der Kriterien Innovationsgrad, Qualität, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit die Preisträger.